Farben mischen

Dr. Maria Montessori (1870-1952)

Die Pädagogik von Maria Montessori und die von ihr entwickelten Prinzipien begleiten unseren Alltag. Es gilt, dem spontanen Drang nach Selbstbestätigung, nach wirklicher Arbeit, verbunden mit dem Bedürfnis nach Bewegung und der sehr starken Konzentrationsfähigkeit der Kinder Rechnung zu tragen. Eine vorbereitete kindgerechte Umgebung steht allen Kindern zur freien Verfügung. Die Montessori-Materialien fördern Geschicklichkeit, logisches Denken, Kreativität und Selbständigkeit.

Montessori-Pädagogik

“Hilf mir, es selbst zu tun” Maria Montessori

Dieser Leitsatz zieht sich durch die gesamte Methode von Maria Montessori. Darin ist ihre Achtung vor dem Kind ebenso enthalten wie ihre Überzeugung, dass das Kind ein eigenständiger Mensch ist, der die Fähigkeit und den Willen besitzt, sich selbstbestimmt zu bilden und zu entwickeln.

Die vorbereitete Umgebung

“Nicht das Kind soll sich der Umgebung anpassen, sondern wir sollen die Umgebung dem Kind anpassen” Maria Montessori

Die “vorbereitete Umgebung” hat das Ziel, dass alles vorhanden ist, was die Kinder für ihre Entwicklung brauchen. Dabei spielen die von Maria Montessori entwickelten Materialien eine grosse Rolle.

Die Freiarbeit

“Seit den ersten Anfängen meiner Erzieherlaufbahn habe ich Bedingungen der Freiheit für die Kinder empfohlen und eingerichtet. Die freie Wahl war das erste Vorrecht in meinem Erziehungskonzept” Maria Montessori

Ein wichtiger Grundsatz ihrer Pädagogik ist das selbstbestimmte Lernen. Die Kinder können selber wählen, mit was, mit wem und wie lange sie sich mit einer Sache beschäftigen möchten. Dies fordert von den Erwachsenen ein hohes Mass an Vertrauen in die Fähigkeit und den Willen des Kindes zum Lernen.

Die Montessori-Pädagoginnen/Pädagogen

“Das Leben anzuregen – und es sich dann frei entwickeln zu lassen – darin liegt die erste Aufgabe des Erziehers.” Maria Montessori

Die ErzieherInnen halten sich im Hintergrund auf und helfen nur da wo nötig. Durch gezieltes Beobachten nehmen sie wahr, wo welches Kind Unterstützung oder Anregung braucht.

Anerkennung

Die Montessori Kindertagesbetreuung VIKI ist seit 1997 von der Assoziation Montessori Schweiz (AMS) anerkannt und ist somit berechtigt, Montessori-Pädagoginnen und -Pädagogen die praktische Ausbildung zu vermitteln.

Links

Assoziation Montessori Schweiz
Wikipedia
www.maria-montessori.org

Montessori
Kindertagesbetreuung VIKI
Scheibenstrasse 19A
3014 Bern
Karte

Verschliessrahmen Dr. Maria Montessori Metal polieren Giessübung Weltkugel Alphabet
The template bild8.html could not be found.The template bild8.html could not be found.